Erfahrungen von Eltern mit INPP-Kindern

Woher weiß man, ob eine INPP-Behandlung erfolgsversprechend sein kann? Lesen Sie dazu einige Erfahrungsberichte von Eltern und Kindern, die bei mir das Bewegungsübungsprogramm durchlaufen oder erfolgreich beendet haben.

Mein 11jähriger Sohn sagt selbst, dass er die Übungen gut findet und er Fortschritte bemerkt. „Ich glaube, die Übungen bringen mehr als die Legasthenieförderung.“ Seit INPP haben sich das Schriftbild und die Rechtschreibung meines Sohnes erheblich verbessert. Jeden Abend 5 Minuten Übungen machen … gehört dazu wie Zähneputzen.
G. Wollgast

Meine Tochter hatte am Anfang wirklich Probleme sich auf die Übungen einzulassen. Auch ich war eher skeptisch. Jetzt nach einem halben Jahr bin ich heilfroh, dass wir das Programm angefangen haben.
Till Senfbauer

Ich bin absolut überzeugt und begeistert von INPP,  da ich nach kürzester Zeit positive Veränderungen bei meinem Sohn feststellen konnte. Er ist wacher, konzentrierter und aufmerksamer. Er flippt nicht mehr bei jeder Kleinigkeit aus. Selbst in der Schule kommt mein Sohn jetzt besser mit… (Lese-/Rechtschreibschwäche). Für mich als Mutter ein absoluter Gewinn!
M. Hemmecke

INPP? Was ist das wohl? Genau das haben wir uns am Anfang gefragt und uns einfach mal drauf eingelassen. Bereits nach kurzer Zeit merkten wir bei unseren Töchtern (6 und 8 Jahre) eine bemerkenswerte positive Veränderung in allen Bereichen des Alltags. Nun „turnen“ unsere Kinder bereits seit über einem Jahr und es ist immer wieder erstaunlich was INPP bewirkt.
S. Brix

Wahnsinn. Ich hätte nie gedacht, dass mein Sohn so schnell von den Übungen profitiert. Jeder Tag nur 5 Minuten und nach wenigen Wochen war er wie verändert. Super.

Meine Kinder lieben Ethna. Sie haben richtig Spaß an den Übungen und mein Mann und ich sehen in allen Lebenslagen einen vollen Erfolg.
Stefanie Busch